Prüfer/Lehrgänge/Qualifikationsstruktur

Qualifikationsnachweise für sicherheitstechnische Prüfungen von gewerblichen Flüssiggasanlagen - Lehrgänge schaffen Klarheit

Gewerbliche Flüssiggasanlagen müssen vor der ersten Inbetriebnahme und wiederkehrend geprüft werden. Diese Prüfungen dürfen nur "zur Prüfung befähigte Personen" vornehmen, welche die Anforderungen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) sowie den Technischen Regeln für Betriebssicherheit "Befähigte Personen" (TRBS 1203) erfüllen.

Für die Verwendung von Flüssiggas existieren umfangreiche Technische Regeln und Normen. Allerdings gibt es für privat und gewerblich genutzte Flüssiggasanlagen teilweise unterschiedliche Regelungen. Bei der Umsetzung der Richtlinien-, Vorschriften- oder Normentexte ergeben sich oft erst im betrieblichen Alltag spezifische Fragen. Zum Beispiel: Welche Sicherheitseinrichtungen müssen in gewerblichen Flüssiggasanlagen vorhanden sein? Wie oft und was wird bei einer Flüssiggasanlage im gewerblichen Bereich geprüft? Welche Qualifikation muss ein geeigneter Prüfer haben? Wie müssen Prüfungen dokumentiert werden?

Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) und die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) bieten daher in Kooperation mit dem Deutschen Verband Flüssiggas e.V. (DVFG), dem Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) sowie dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) Lehrgänge mit unterschiedlichen Inhalten für verschiedene Zielgruppen an. Diese Schulungen sind sehr praxisorientiert und geben ergänzende Hinweise zu den bestehenden Regelwerken. Zudem stellen sie anlagen- oder branchenspezifische Lösungen vor.


Typen der drei unterschiedlichen Qualifikationsnachweise:
  • Flüssiggas-Flaschenanlagen zu Brennzwecken im Gastronomiebereich und Schaustellergewerbe (außer Anlagen in Fahrzeugen) und
  • Flüssiggasanlagen zu Brennzwecken in Fahrzeugen im Gastronomiebereich und Schaustellergewerbe
  • Flüssiggasanlagen zu Brennzwecken im Baugewerbe und an Maschinen und Geräten des Baugewerbes




Weitere Lehrgänge:


Datenbank qualifizierter Prüfer

Die Durchführung der Prüfungen hat der Unternehmer bzw. Betreiber der Flüssiggasanlage zu veranlassen. Zur Unterstützung der Suche nach geeigneten Prüfern ("zur Prüfung befähigte Personen") aus der Region hat die BGN eine Datenbank eingerichtet, die eine Übersicht über qualifizierte Prüfer bietet: Datenbank von Prüfern für Flüssiggasanlagen . Jede Person, die einen der oben genannten Lehrgänge erfolgreich absolviert hat, erhält die Möglichkeit, sich mit seinen Kontaktdaten in der Datenbank listen zu lassen.

Fazit

Der Lehrgangsteilnehmer (Prüfperson) der beschriebenen Qualifizierungen kann mit dem Zertifikat die erforderlichen Kenntnisse zur sicherheitstechnischen Prüfung der entsprechenden Flüssiggasanlagen nachweisen. Prüfungen können ordnungsgemäß durchgeführt werden. Auf Wunsch wird die erfolgreich ausgebildete Prüfperson in der BGN-Datenbank für qualifizierte Prüfer gelistet.

Ihr Ansprechpartner bei der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Real, Dipl.-Ing. (FH) Rolf Schwebel